Corina Wagner

:: Musikalische Ansichten

Sopranistin und Autorin


Das Heute, das jetzt Machbare zählt ...

 

Mit Zwanzig findet man die Noten noch ohne Lesebrille...

Betriebsfeier 1985

 

Mit Einundzwanzig hat man noch Träume...

Betriebsfeier 1986

 

Und überzeugt sogar skeptische Musiker...

Betriebsfeier 1986

 

Mit 35 schließt man kurzzeitig beim Singen die Augen...

 

Doch bei Cabaret ist man hellwach...

 

Die Maskenbilderin hat gerade Urlaub, aber die Mähne sitzt.

 

7 Jahre später ist man im Bilde und singt überzeugend...

 

Einer der schriftlichen  Komplimente bezüglich des Singens...

Ehrenamtliches Singen kann auch im Jahre 2011 unglaublich viel Spass machen...


"Tag der Bahnhofsmission"  in Ulm  am 21. April 2012
Singen macht Spaß!

Am Tag der Bahnhofsmission sang ich mehrere Werke a capella und trug auch zwei Gedichte vor, die aus meiner Feder stammen.

Ich stand vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofs.

Für den Ulmer OB, Herrn Gönner sang ich ein "Extra-Ständchen" fernab des Eingangs. ;-)

"Papir is doch waiß..."

 

Zwei prägnante Zitate aus einem Brief an mich, den ich von der BM Ulm erhielt:


"Sie haben mitgeholfen, die Bahnhofsmission Ulm mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken."

"Es ist uns ein Anliegen, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, wie man Solidarität und Nächstenliebe im Alltag leben und erleben kann."
 

 


 Ansichten, die gefallen können...

Festkommers TwV Teutonia, Rathausfestsaal Saarbrücken, Juni 2012

Festkommers TwV Teutonia, Rathausfestsaal Saarbrücken, Juni 2012
Ein gelungener Abend und ein Zeichen gegen Vorurteile. Ich sang u.a. das jüdische Lied: "Papir is doch waiß"


 

 


Das Leben ist bunt...

Kunstfahrschule in Ulm am 28.07.2013

Eröffnung des Ersten Salons (kleine Vernissage) der Kunstfahrschule

Bilder: J. Kohlenberger

 

http://kunstfahrschule.kulturfahrschule.de/2013/07/1salon/

http://kunstfahrschule.kulturfahrschule.de/wp-content/uploads/KunstFa_Presse_Salon_1.pdf

Live-Aufnahme dank Peter Zöls, der das musikalische Ereignis spontan mit seiner Kamera aufnahm:

Ich sang bei ca. 35 Grad Außentemperatur und gefühlten 60 Grad auf dem Balkon!

https://www.facebook.com/photo.php?v=590757037643526&set=vb.100001277040189&type=2&theater

 

Zitat Kunstfahrschule auf Facebook:

Der erste Salon wurde übrigens von Corina Wagner auf höchsten Niveau und standesgemäß musikalisch eröffnet: Mit einer Arie. Das Publikum platzierte sich im Schatten der grün/gelben Loge und man merkte deutlich, dass es sehr gerne noch mehr gehört hätte. Dank an Corina Wagner, die dank der Fotoaufnahmen von Jochen Kohlenberger nun auch endlich ihr Publikum zu Gesicht bekommt.
 

Mit Fünfzig fühlt man sich noch nicht zu alt...
Juni 2015

Radio free FM

Veranstaltung Gehen - Lesen - Singen, Stadtspaziergang der besondern Art mit Corina Wagner

Bild @ Elv Sträuber,  Aufnahme: Letzte Station des Stadstpaziergangs

Kunsthalle Weishaupt

Noch nie zuvor hat dort  jemand gesungen.

Lied: Morgen von Richard Strauss (A-Cappella-Gesang)

https://www.freitag.de/autoren/corina-wagner/gehen-lesen-singen

Am 26.06. wurden die Tonaufnahmen der Veranstaltung Gehen – Lesen – Singen, ein besonderer Stadtspaziergang in der Radiosendung Get up bei Radio free FM gesendet.

Zu Beginn der Veranstaltung gab es ein kleines technisches Problem, so dass die Begrüßung in der Martin-Luther-Kirche, das Lied Panis angelicus von C. Frank, eine kurze Bilanz zum Zweiten Weltkrieg und ein großer Teil des jüdischen Lieds Papir is doch waiß in der Multimedialen Erinnerungsstätte Weiße Rose fehlt. Ansonsten sind alle winzig kleinen und großen Highlights von Gehen – Lesen –Singen nachzuhören:

http://www.freefm.de/node/21604


Ein Jahr später...
...unter der Ulmer Eisenbahnbrücke!
Schienengesänge

Arien und Elegien

 

Jörg Neugebauer und ich hatten diesen besonderen Ort gewählt, um Lyrik und Gesang "ins Offne" zu tragen. A capella und ohne Stimmenverstärker.

17. Juni 2016


Bildquelle: Elvira Lauscher

Unter der Ulmer Eisenbahnbrücke war es super cool, so dass Schienengesänge während der Kulturnacht Ulm/Neu-Ulm am 17. September 2016 nochmals wiederholt wurden.
Wer super gute Augen hat, kann mich während der Handy-Aufnahme von Bernhard Gärtner sehen. Wer nichts, absolut nichts sieht, kann mich zum Trost hören. :-)


Ich singe solange, bis ich zur Quintenschaukel mutiere und dann schreibe ich über ganz neue Töne ...